Derzeit leider Aufnahmestopp

Schweren Herzens haben wir entschieden, unsere Selbsthilfegruppe Aus!Tausch zu schließen und keine neuen Mitglieder aufzunehmen. Wir haben erwartet, dass die große mediale Berichterstattung über Missbrauch, das Bedürfnis von Betroffenen steigert, sich mit anderen Betroffenen über Erlebnisse, Erfahrungen und den Umgang mit diesen, auszutauschen. Nun sind wir an dem Punkt angekommen, an dem unsere Gruppe eine… Derzeit leider Aufnahmestopp weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Infotisch am 10.9.2022

Am Samstag, den 10. September 2022 beteiligten wir uns, vom Gesundheitsdienst von Stadt und Landkreis organiserten, Selbsthilfetag 2022 erstmals mit einem Infotisch. Ein solches öffentliches Auftreten war Premiere für uns und mit ausgedehnter Aufregung und gleichzeitig großer Vorfreude, führten wir folgend von 10 bis etwa 13 Uhr dutzende Gespräche. Dabei erhielten wir viel Anerkennung für… Infotisch am 10.9.2022 weiterlesen

Unsere SHG beim Selbsthilfetag 2022

Unsere Selbsthilfegruppe Aus!Tausch ist auf dem kommenden Selbsthilfetag mit einem eigenen Stand vertreten.Von 10-14 Uhr werden über 40 Gruppen ihr Engagement vorstellen. Wir erhoffen uns mit unserer Teilnahme einen höheren Bekanntheitsgrad für unser Projekt und hoffen gleichzeitig darauf, dass sexualisierte Gewalt (gegen männliche Kinder und Jugendliche) mehr und mehr in die Wahrnehmung rückt Sie finden… Unsere SHG beim Selbsthilfetag 2022 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Neue Ansprechpartner*innen beim Bistum Osnabrück

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung vom 9.8.2022 Im Bistum Osnabrück gibt es zwei neue Ansprechpersonen für Betroffene sexualisierter Gewalt: Olaf Düring und Kerstin Hülbrock von der Familienberatungsstelle der AWO Osnabrück übernehmen die Aufgabe. Die Osnabrücker Frauenärztin Irmgard Witschen-Hegge gab die ehrenamtliche Tätigkeit nach 20 Jahren ab. Den personellen Wechsel gab das Bistum Osnabrück in einer Pressemitteilung… Neue Ansprechpartner*innen beim Bistum Osnabrück weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uncategorized

Unsere Flyer sind fertig

Um den Bekanntheitsgrad unserer Seite und Gruppe zu erhöhen haben wir 2.500 Flyer drucken lassen. Wir werden die Flyer gezielt an Einrichtungen zur Auslage verschicken jedoch natürlich nicht alle erreichen. Den Flyer können Sie hier als pdf herunterladen Wenn wir Ihnen Flyer zuschicken dürfen, senden Sie uns bitte eine Nachricht

Wir unterstützen Positionspapier des ‚Eckigen Tisch“

Der Eckige Tisch e. V. hat in den vergangenen Monaten gemeinsam mit vielen anderen Betroffenen auf der ganzen Welt in einer internationalen Arbeitsgruppe einen Aufruf an die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten formuliert. Darin fordern wir, beim nächsten G7-Gipfel vom 26.-28. Juni in Deutschland umfangreiche und entschlossene Maßnahmen zur Beendigung sexueller Gewalt in der Kindheit zu beschließen. Matthias… Wir unterstützen Positionspapier des ‚Eckigen Tisch“ weiterlesen

Pressemitteilung #2 vom 13.2.2022

Unsere Seite geht online Aus!Tausch, die Osnabrücker Selbsthilfegruppe für betroffene Männer sexualisierter Gewalt, hat jetzt eine Website. Unter www.austausch-os.de können Männer sich über die Gruppe informieren, aber auch konkrete Hilfen und Beratungsangebote finden. Viele Betroffene verspüren mit der Zeit den Wunsch, über den erlebten Missbrauch zu sprechen und sich über die Bewältigung auszutauschen. Leider gab… Pressemitteilung #2 vom 13.2.2022 weiterlesen

„Hinsehen, zuhören, ernst nehmen“

Sexuelle Gewalt im Sport: Ein schweres Thema im Vereinsalltag / Verbände bieten Hilfe bei Verdachtsfällen Neue Osnabrücker Zeitung v. 18. Januar 2022Raphael Steffen und Jakob Patzke Aufsehen erregen immer die großen Skandale: Larry Nassar, der ehemalige Mannschaftsarzt der US-Turnerinnen, der spätere Stars wie Simone Biles sexuell missbraucht hat. Stefan Lurz, mittlerweile zurückgetretener Bundestrainer der Freiwasserschwimmer,… „Hinsehen, zuhören, ernst nehmen“ weiterlesen

Pressemitteilung #1 vom 20.9.2020

Darüber sprechen hilftSelbsthilfegruppe für Männer mit Missbrauchserfahrungen Osnabrück. Rund 12 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland haben in ihrer Kindheit oder Jugend sexuelle Übergriffe erlebt. Mit guten Ressourcen und kompetenter Begleitung schaffen etliche zwar einen Weg zurück in ein lebenswertes Leben, viele aber bleiben ein Leben lang gefangen – in posttraumatischen Belastungsstörungen, Depressionen oder auch Ängsten. Was meist hilft: darüber sprechen… Pressemitteilung #1 vom 20.9.2020 weiterlesen